skip to Main Content
0611 6097802 kell(at)kelloutsourcing.de

Mangelware Buchhalter – was tun, wenn der Buchhalter krank ist?

Morgens halb zehn in der Rechnungswesen-Abteilung eines mittelständischen Unternehmens: Der Monatsabschluss steht vor der Tür und zwei der insgesamt vier Buchhalter fallen krankheitsbedingt aus. Gerade in der winterlichen Jahreszeit, sicherlich kein Einzelfall.  Hinzu kommt, dass auch im Bereich Rechnungswesen akuter Fachkräftemangel herrscht und gut ausgebildete Buchhalter rar sind.

Doch welche Möglichkeit habe ich als Unternehmer diesem Personalengpass entgegenzuwirken?

Muss ich als Unternehmer selbst die Lücke füllen und damit in Kauf nehmen, dass andere Unternehmensbereiche zu kurz kommen und zu wenig Zeit fürs Kerngeschäft bleibt? Oder mute ich meinen Mitarbeitern zu, zusätzlich zu ihrer eigenen Arbeit auch die Aufgaben der kranken Kollegen zu übernehmen und riskiere damit Unmut und Ärger – bis hin zur Gefahr, dass Mitarbeiter das Unternehmen verlassen, weil Sie überfordert und unzufrieden sind?

Die Lösung: Auslagerung Rechnungswesen

Wie wäre es alternativ mit der Auslagerung Ihres Rechnungswesens? Haben Sie schon einmal überlegt, sich von einem Rechnungswesen-Experten unterstützen zu lassen?

Durch die Auslagerungen Ihres Rechnungswesens oder einzelner Prozesse geben Sie die Arbeit in die Hand von Experten. Dazu könnten die Debitorenbuchhaltung inklusive Mahnwesen genauso zählen wie die Kreditorenbuchhaltung und der Zahlungsverkehr. Zusätzlich könnten Sie auch die Erstellung der Gehaltsabrechnungen einschließlich der notwendigen Korrespondenz mit Behörden und Krankenkassen auslagern. Nach Wunsch erhalten Sie angepasst an Ihre unternehmensspezifischen Bedürfnisse zu einem festen Termin Monatsabschlüsse, betriebswirtschaftliche Kennzahlen und Zahlen zum Branchenvergleich!

Die Suche nach einem Buchhalter gehört der Vergangenheit an und Sie haben endlich wieder Zeit für Ihre Kernkompetenzen!

Back To Top